Matthias Sammer will mit dem FC Bayern eine Ära prägen

Logo des FC Bayern München in einem Fanshop - über dts Nachrichtenagentur
Logo des FC Bayern München in einem Fanshop - über dts Nachrichtenagentur


Der Sportdirektor des FC Bayern München, Matthias Sammer, will den Solidargedanken in der Bundesliga erst einmal hintenanstellen. Mit Blick auf die Debatte um die zunehmende Dominanz des FC Bayern München im deutschen Fußball sagte Sammer der "Welt am Sonntag": "Wir haben natürlich auch immer das große Ganze im Kopf. Es ist aber Fakt, dass der FC Bayern seit vielen Jahren die Meisterschaft nicht verteidigen konnte, geschweige denn, dass es einem Klub je gelungen ist, den Champions-League-Titel zu verteidigen. Wenn die kommenden drei Jahre unter all den Gesichtspunkten genau so laufen, wie das vergangene, dann fangen wir an, den Solidargedanken zu entwickeln. Im Moment - muss ich ganz klar sagen - habe ich nur einen Blick und das ist der für den FC Bayern München. Wir wollen alles gewinnen, was es zu gewinnen gibt."


Trotz der erfolgreichen vergangenen Saison, die die Bayern mit 25 Punkten Vorsprung auf Borussia Dortmund als Meister beendet hatten, hält Sammer die Diskussion über eine mögliche Langeweile im deutschen Fußball für unangebracht. "Bevor wir also den Gedanken der Langeweile durch die Bayern in den Mittelpunkt stellen, sollten wir erst einmal eine Ära prägen. Nur weil das vergangene Jahr so extrem erfolgreich war, heißt das doch nicht, dass dies immer so sein wird", sagte Sammer. Der 45-Jährige bekräftigte in dem Interview, dass sich die sportliche Führung zum Ende des Monats zusammensetzen und den Kader analysieren werde. "Gut möglich, dass wir zu dem Entschluss kommen, dass es für den einen oder anderen Spieler - ähnlich wie bei Alaba oder Kroos - Sinn macht, ihn auszuleihen, um den Umweg über Einsätze bei einem anderem Verein zu machen. Die Tür nach oben - das ist die Botschaft - ist für junge Spieler in München offen", sagte Sammer, der in den vergangenen Monaten Kritik hatte einstecken müssen, weil er selbst im Erfolgsfall oft etwas zu bemängeln hatte. "Mein Handeln geschieht nicht aus der Motivation, es anderen Menschen recht zu machen oder zu gefallen. Mir geht es um die Sache, um den FC Bayern und darum, wie wir etwas besser machen können. Und das mache ich so lange, wie ich hier arbeiten darf. Wenn ich etwas anspreche, stelle ich mich nicht in den Mittelpunkt, sondern weise auf den Mittelpunkt hin", entgegnet Sammer den Kritikern.



dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH


Matthias Sammer will mit dem FC Bayern eine Ära prägen: Meldung vom 27. Juli 2013, geschrieben von SonBr aus der Rubrik Fußball Bundesliga

Zurück zu Fußball News Überblick

 
Benutzerdefinierte Suche

Weitere aktuelle Fußballnachrichten Fußball Bundesliga:

Gladbachs Sportdirektor Eberl dementiert Gerüchte um Mlapa-Wechsel

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat Gerüchte um einen Wechsel von Stürmer Peniel Mlapa zu Eintracht Frankfurt dementiert. Peniel hat im Moment eine schwierige Phase. (Fußball Bundesliga) Meldung vom 31. Juli 2013.

Bayern-Präsident Hoeneß wegen Steuerhinterziehung angeklagt

Die Staatsanwaltschaft München II hat nun offiziell Anlage gegen den Präsidenten des FC Bayern, Uli Hoeneß, wegen Steuerhinterziehung erhoben. (Fußball Bundesliga) Meldung vom 30. Juli 2013.

Guardiola zieht aus Bayern-Mannschaftskabine aus

Der neue Bayern-Trainer Pep Guardiola zieht aus der Kabine der Mannschaft aus. (Fußball Bundesliga) Meldung vom 30. Juli 2013.

René Adler kehrt ins HSV-Mannschaftstraining zurück

Torhüter René Adler kehrt nach seiner Knieprellung und einem Kapseleinriss am Dienstag ins Mannschaftstraining des Hamburger SV zurück. Das teilte der Verein auf seiner Internetseite mit. (Fußball Bundesliga) Meldung vom 30. Juli 2013.

Alexander Madlung laut Medien vor Wechsel zum FC Augsburg

Das Wechselkarussell dreht sich weiter: Zwei Wochen vor Beginn der neuen Spielzeit der 1. Bundesliga scheint sich der FC Augsburg mit dem Wolfsburger Abwehrspieler Alexander Madlung einig zu sein. (Fußball Bundesliga) Meldung vom 30. Juli 2013.

Hannover 96 bei Hochwasser-Benefiz 1:0 in Halle

Bundesligist Hannover 96 hat das Benefizspiel zu Gunsten von Geschädigten nach dem Juni-Hochwasser beim Halleschen FC mit 1:0 (0:0) gewonnen. Die Gastgeber, die gerade in der 3. (Fußball Bundesliga) Meldung vom 29. Juli 2013.

Hoffenheim-Spieler Vukcevic weiterhin im Kader

Der U-21-Nationalspieler Boris Vukcevic ist weiterhin Teil des Kaders von 1899 Hoffenheim. Das geht aus einer Spielerliste hervor, welche die Kraichgauer der Deutschen Fußball Liga (DFL) meldeten. (Fußball Bundesliga) Meldung vom 29. Juli 2013.

30.000 Euro Geldstrafe für Hannover 96

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten Hannover 96 zu einer Geldstrafe von 30.000 Euro verurteilt. Das teilte der DFB mit. (Fußball Bundesliga) Meldung vom 29. Juli 2013.

Kevin Volland verlängert bei TSG 1899 Hoffenheim bis 2017

Der U-21-Nationalspieler Kevin Volland verlängert seinen Vertrag bei 1899 Hoffenheim. Wie der Verein am Sonntag mitteilte, verlängert der 20-jährige Stürmer seinen Kontrakt vorzeitig bis 2017. (Fußball Bundesliga) Meldung vom 29. Juli 2013.

Bastian Schweinsteiger zum Fußballer des Jahres gekürt

Mittelfeldspieler Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München ist zum Fußballer des Jahres 2013 gekürt worden. (Fußball Bundesliga) Meldung vom 28. Juli 2013.

Mehr Fußballnews Fußball Bundesliga



© 2014 by Fußball-Berichte.de: Aktuelle Fußball Ergebnisse, Tabellen, Nachrichten & News, Fußball Weltmeisterschaft, Champions League, Fußball Bundesliga, Fußball WM, Statistiken etc.
Fußball Weltmeisterschaft Fußballsprüche Spanien Primera Division Fußball Italien Fußball Frankreich England Bundesliga Fußballtermine Fußball News
Matthias Sammer will mit dem FC Bayern eine Ära prägen